UNITED STATES OF AMERICA /
Zugriff für Kunden

Elastomere von MCD®

Durch unsere 50-jährige Erfahrung in der Formulierung und Herstellung von Elastomerdichtungen für Plattenwärmetauscher können wir Sie bei der Auswahl von Elastomeren oder entsprechenden Rezepturen bzw. Mischungen beraten, die optimal für Ihre Anwendungen und Anforderungen geeignet sind.

PRODUKTIONSSTANDARDS

Um eine optimale Qualität zu gewährleisten, stammen alle unsere Inhaltsstoffe und Elastomere aus Europa. Wir gewährleisten in allen unseren Werken weltweit die gleichen hohen Qualitätsmaßstäbe.

DIE MERKMALE DER WICHTIGSTEN ELASTOMERE VON MCD®-DICHTUNGEN

ELASTOMERE von MCD®

NBR – NITRILE BUTADIENE RUBBER

Die Haupteigenschaft von Nitrilen besteht in der Beständigkeit gegen Öle und Fett, aliphatische Lösungsmittel (Hexan, Butan usw.) sowie tierische und pflanzliche Öle und Fette. Für den Kontakt mit polaren oder aromatischen Lösungsmitteln sind Nitrile hingegen weniger gut geeignet, ebenso wie Ketone und Säuren. Ihre Beständigkeit gegen Alterung, Sonnenlicht, Witterung und Ozon ist ebenfalls gering. Da der Acrylnitrilanteil jedoch einen großen Einfluss auf die Beständigkeit von NBR gegen Öle und Lösungsmittel hat, kann die Beständigkeit des Materials durch eine Erhöhung des Anteils dieses Inhaltsstoffs verbessert werden.

  • NBR Base Soft (NBS)
  • NBR Performance HT Food (NHT)
  • NBR All Food (NAF)
  • NBR Low Temperature (NLT)
  • NBR Low Hardness (NLH)

EPDM – Ethylene Propylene Diene Monomer

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) bietet eine hervorragende Beständigkeit gegen Dampf, polare Lösungsmittel (Wasser usw.), Ketone und Alkohole. Er kann auch in Kontakt mit nicht-mineralischen Säuren eingesetzt werden. Der Kontakt mit chlorierten, aromatischen oder aliphatischen Lösungsmitteln und generell mit Erdölderivaten sollte jedoch vermieden werden. Zudem bietet dieses Material eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Ozon und Sauerstoff.

  • EPDM Food (EFD)
  • EPDM All Food (EAF)
  • EPDM Performance Industry (EHT)
  • EPDM performance High Pressure Industry (EHP)

HNBR – NITRILE BUTADIENE HYDROGENE

Die hohe Temperaturbeständigkeit (150/160 °C) ist nach wie vor das Hauptmerkmal hydrierter Nitrile. Ihre Dampfbeständigkeit ist jedoch eher gering (schnelle Härtung). Andererseits zeigt HNBR eine gute Beständigkeit gegen viele chemisch aggressive Öle und gegen Fette. HNBR-Elastomer unterscheidet sich von NBR-Elastomer. Es bietet insbesondere eine bessere Temperaturbeständigkeit und eine höhere chemische Beständigkeit.

  • HNBR Food (HFD)
  • HNBR Industry (HIN)

BUTYL – IIR – ISOBUTYLENE ISOPRENE RUBBER

Butyl ist sehr unempfindlich gegenüber den meisten aggressiven Produkten, die andere Elastomere angreifen. Dazu gehören beispielsweise konzentrierte Mineralsäuren, organische Säuren (Essig-, Milchsäure usw.), Ammoniak und konzentrierte Laugen. Kohlenwasserstoffe, aliphatische, aromatische oder chlorierte Lösungsmittel greifen Butyl jedoch stark an. Andererseits zeichnet sich Butyl durch eine sehr gute Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, Alterung, Hitze und Kälte aus. Außerdem ist es sehr undurchlässig.

  • Butyl (IIR)

FKM 

Von allen Elastomeren, die derzeit auf dem Markt angeboten werden, bieten Fluorelastomere die beste Beständigkeit gegen Flüssigkeiten. Ihre Beständigkeit gegen (selbst aggressive) Öle und Schmierstoffe ist hervorragend. Die meisten Mineralsäuren haben keinen Einfluss auf FKM. Eine Verwendung dieses Materials in Kontakt mit Estern, starken konzentrierten Basen, niedermolekularen Ethern, Ketonen, Aminen sowie konzentrierten, heißen Fluorwasserstoffsäuren oder Salpetersäuren wird jedoch nicht empfohlen. Diese Eigenschaften variieren je nach verwendetem FKM-Typ (A, B, G usw.). Die Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, Ozon und Schimmel ist ausgezeichnet.
MCD verwendet fluorierte Elastomere der Marke Viton oder gleichwertige Produkte.

  • FKM G (FKG)
  • FKM A (FKA)
  • FKM High Temperature Steam (FKH)
  • FKM Sulfuric Acid (FKS)
  • Viton G (FVG)

SIQ – Silicone

Silikone sind spezielle Elastomere mit einzigartiger Reaktivität. Insbesondere zeigen sie eine gute Beständigkeit gegen tierische und pflanzliche Öle und Fette, starke Säuren, Oxidationsmittel sowie verdünnte Mineralsäuren. Der Kontakt mit chlorierten, aliphatischen oder aromatischen Lösungsmitteln, Erdölderivaten, Ketonen und konzentrierten Mineralsäuren sollte jedoch vermieden werden. Eine der wichtigsten Eigenschaften von Silikonkautschuk ist seine Nichttoxizität. Zudem bietet dieses Material eine sehr hohe Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, Sonnenlicht, Ozon und Wasser.

  • Silicone (SIQ)

CR – POLYCHLOROPRENE

Neopren zeichnet sich durch eine gute Beständigkeit gegen Kaltöle, Ammoniak, bestimmte Erdölderivate, verdünnte Säuren und wässrige Lösungen aus. Zudem bietet es eine ausgezeichnete Alterungsbeständigkeit bei Sonnenlicht und unter Witterungseinflüssen. Es wird hauptsächlich für Tieftemperaturanwendungen eingesetzt.

  • Neoprene (CRM)

CSM – POLYETHYLENE CHLOROSULFONE

Hypalon zeichnet sich durch seine ausgezeichnete Beständigkeit gegen oxidierende Chemikalien wie Natriumhypochlorit (Bleichmittel), Chrom-, Salpeter- und Schwefelsäure aus. Auch seine Beständigkeit gegenüber Kaltölen ist hervorragend. Das Verhalten im Kontakt mit Heißölen, Säuren und Laugen ist ebenfalls als gut zu bezeichnen. Der Kontakt mit aromatischen Lösungsmitteln, ketonhaltigen Chlorverbindungen und aggressiven Kohlenwasserstoffen sollte jedoch vermieden werden. Weiterhin weist Hypalon eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, Sonnenlicht und Ozon auf.

  • Hypalon (CSM)


Sie möchten sich bei der Elastomerauswahl beraten lassen? Kontaktieren Sie uns!?